Bleiben Sie auf dem Laufenden

Auf dieser Seite informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten bei der GFGS GmbH.

Förderprogramme laufen aus

Zum Jahreswechsel endet die Förderung im Rahmen des Gründercoaching Deutschland aus der Arbeitslosigkeit. Anträge für eine Förderung mit 90% sollten also bald gestellt werden, im kommenden Jahr ist nur noch die 50%ige Förderung möglich. Aber auch die steht möglicherweise infrage.

 

Auch das Land Hessen beendet Programme. Ganz sicher werden die Zuschüsse zu allgemeinen Unternehmensberatungen gestrichen. Gründungsberatungen werden noch unterstützt, auch andere Beratungsprogramme laufen weiter.

 

Sprechen Sie uns ab, wir können in Zusammenarbeit mit dem RKW Hessen eine passende Förderung über BaFa, KfW (EU) und Land Hessen finden.

Seminare für Existenzgründer und (Jung-)Unternehmer

Ein Unternehmen erfolgreich zu gründen und zu führen ist von vielen Faktoren abhängig. Das Produkt muss stimmen, die Qualität überzeugen, die Vertriebswege einfach und schnell sein, das Marketing die Kunden ansprechen und die Finanzierung des Vorhabens muss solide sein. Mehr dazu klicke hier.

Gründungszuschuss - Anspruch oder Ermessensleistung?

Es ist nicht viel mehr als ein Jahr her, da erhielt jeder arbeitslose Existenzgründer von der Agentur für Arbeit seinen Gründungszuschuss. Wer arbeitslos war, hatte mit diesem Instrument die Chance, mit gemindertem Risiko den Weg in die Selbstständigkeit zu finden. Und Experten halten diesen Weg für das erfolgreichste Konzept, Selbstständigkeit zu fördern. Die meisten Gründer erzielen ein höheres Einkommen als Arbeitnehmer, obwohl – was in der Natur der Sache liegt – auch einige von ihnen gescheitert gescheitert sind.

 

Vor über einem Jahr hat sich die Rechtslage völlig verändert. Aus der Pflichtleistung Gründungszuschuss ist per Gesetz eine Ermessensleistung der Agentur für Arbeit geworden. Allein das widerspricht nach Auffassung vieler Juristen dem Prinzip einer Versicherung und die Arbeitslosenversicherung ist nichts anderes. Die Rechtsprechung wird sich mit dieser generellen Frage noch beschäftigen müssen. Ein Versicherungsanspruch kann keine Ermessensfrage sein.

 

Inzwischen legen die meisten „Arbeitsämter“ den Anspruch auf den Gründungszuschuss regional sehr unterschiedlich aus. Wer in einem Beruf noch vermittelbar ist, hat keinen Anspruch auf Unterstützung in der Selbstständigkeit? Ganze Berufsgruppen werden in bestimmten Regionen von der jeweiligen Agentur für Arbeit ausgeklammert. Dabei ist der Anspruch auf eine Versicherungsleistung immer ein individueller Anspruch, der niemals zu einer pauschalen Ablehnung oder Anerkennung führen kann.

 

In manchen Agenturen können Arbeitslose in bestimmten Konstellationen nicht einmal Anträge auf den Gründungszuschuss stellen, weil die Mitarbeiter diese weder aushändigen, noch entgegennehmen. Auch das erscheint sehr fragwürdig, denn jeder Versicherte hat das Recht, Leistungen aus seiner Versicherung zu beantragen und dafür einen widerspruchsfähigen Bescheid zu erhalten. Die GFGS GmbH stellt den Antrag als PDF zum Download bereit und hat Kontakt zu Juristen, die Widerspruchsverfahren begründen und führen.

 

Vor allem aber bietet die GFGS eine Beratungsleistung, die eine individuelle Bewertung Ihrer Antragstellung bei der Agentur für Arbeit erfolgreich macht. Sprechen Sie uns an, damit Sie zu denen gehören, die den Gründungszuschuss trotz restriktiver Politik und vielleicht rechtswidriger Ablehnungen dennoch erhalten!

 

Wir sind zugelassene Berater des RKW (Gründungsberatung, Technologie und Innovationsberatung) und der KfW (Gründercoaching, Krisen- und Turnaround-Beratung).

Antrag auf Gründungszuschuss Seite 1
Der Antrag auf Gründungszuschuss bei der Agentur für Arbeit - die Vorderseite
Antrag Gründungszuschuss Seite 1.pdf
PDF-Dokument [195.4 KB]
Antrag auf Gründungszuschuss Seite 2
Der Antrag auf Gründungszuschuss bei der Agentur für Arbeit - die Rückseite
Antrag Gründungszuschuss Seite 2.pdf
PDF-Dokument [215.8 KB]